Tauchen in Thailand
Big Buddha in Chalong

Phuket Reiseinfos – Phuket ist die größte Insel von Thailand und liegt ca. 900 km südlich von Bangkok. Gelegen in der Andamanen See ist sie für Wassersportler das Juwel des indischen Ozeans. Die Insel verfügt über eine gute Infrastruktur auf einer Fläche von ca. 540 qkm und ist rundherum umgeben von Sandstränden und einsamen Buchten. Jährlich kommen viele Touristen aus aller Welt nach Thailand und besuchen Phuket um sich an der Stränden zu entspannen oder um das großzügige Freizeitangebot in Anspruch zu nehmen. Phuket bietet auch erstklassige Hotels und hat ein außergewöhnliches Nachtleben, speziell Patong Beach ist hierfür wie geschaffen.

Was die Insel auszeichnet ist das es hier einfach alles gibt, egal ob für Naturliebhaber oder für Gäste die das Nachtleben oder die Einkaufsmöglichkeiten schätzen. Die Insel ist zwischen den Buchten und Stränden vom tropischen Urwald überzogen und beherbergt damit eine Vielfalt an Lebewesen der Tierwelt. Längst hat sich Phuket einen Namen in der Tauchbranche verschafft und bietet zum tauchen hervorragende Bedingungen. Das Tauchen in den Nationalparks zählt zu den Topadressen weltweit und ist in Süd-Ost-Asien einzigartig. Die beste Zeit um in Phuket die Unterwasselandschaft zu erkunden ist zwischen mitte Oktober und mitte Mai.

Tauchplätze

Die Tauchplätze rund um Phuket und den Similan Inseln haben eine unterschiedliche Flora und Fauna, so ist das Tauchen um Phuket, Thailand mehr geprägt von Weichkorallen und Kalksteinformationen gegenüber den Similan Inseln, wo es Riffe mit mehr Hartkorallen gibt die sich um riesige Granitfelsen ziehen. Was das Tauchen hier so besonders macht, ist die Abwechslung, egal ob Wrack oder Höhlentauchen,  Großfisch oder Seepferdchen, zu sehen gibt es hier alles. In Thailand ist das Tauchen nicht nur von der Welt unter Wasser faszinierend es ist auch mit 28 Grad Wassertemperatur angenehm warm. Die Sichtverhältnisse sind hier auch unterschiedlich, in der Gegend um Phuket sind es in der Regel bis 20m und auf den Similan Inseln können es schonmal über 30m sein. Es ist wie überall, sind die äußeren Bedingungen gut ist die Sicht gut.

Tauchen in Thailand, Phuket

In Phuket oder Thailand hat das Tauchen in den letzten Jahren immer mehr an Zuspruch gewonnen, da das Tauchen mehr und mehr gefragt ist, werden die Richtlinien der einzelnen Verbände genaustens befolgt. Alle Tauchkurse die in Phuket stattfinden und von den üblichen Verbänden sind, werden hier genauso durchgeführt wie in deren Heimatländern.

Die meisten Tauchtouren gehen vom Süden in Chalong aus wo sich der Hafen der Tagestourboote befindet. Es gibt viele unterschiedliche Anbieter, was letztendlich auch auf die Nationalitäten zurückzuführen ist. Was alle Boote gemeinsam haben ist das sie nach intern. Sicherheitsbestimmungen ausgestattet sein müssen. Was heißt, das sie jedes Jahr auf ihre Sicherheit hin geprüft werden.

Tagestouren in Thailand, Phuket

Die Tagestouren gehen in der Regel so morgen gegen 8 Uhr los und enden, je nach Anzahl der Tauchgänge, so gegen 17 Uhr. Anfangen tut die Tagestour mit der Hotelabholung und dem Transfer zum Boot dort angekommen erwartet sie Ihr Divemaster und wird Ihnen alles Wissenswerte zur Tour und zum Boot erklären. Tagestouren gibt es verschiedene, so machen einige Anbieter Tagestouren mit drei Tauchgängen und andere an dem Tag nur zwei. Die Boote wechseln sich bei den Tauchplätzen ab so das man nicht ständig mit übermäßig vielen Taucher im Wasser ist.

Tauchsafaris in Thailand, Phuket

Die Tauchsafris an der Westküste gehen meistens von Khao Lak oder Phuket aus und führen die Boote vom Süden bei Hin Daeng und Phi Phi Island über Similan und Surin Island bis hoch ins Mergui Archepelago von Burma. Alle Boote sind nach internationalen Sicherheitsbestimmungen gebaut und ausgerüstet, was jährlich von der Marine Police kontrolliert wird. Es gibt recht unterschiedliche Kategorien von Booten was sich an der Anzahl der Gäste und der Kabinen dann im Preis wiederspiegelt. Alle Boote haben normalen Strom wo man Kameras und Telefone aufladen kann. Die Telefone haben nicht überall Verbindung und das Internet geht auch nur mit einer speziellen Karte an bestimmten Plätzen. Eine ärztliche Notfallversorgung ist ein Krankenhaus in Khao Lak was mit dem Speedboot von Similan Island ca. 90 min entfernt ist.

Was benötige ich zum Tauchen in Thailand, Phuket:

  • Tauchschein (Brevet) und Logbuch (wäre gut).
  • Handtuch, Sonnenmilch, Sonnenbrille und Kopfbedeckung.
  • Leichte Kleidung im Gepäck
  • Gute Laune

Auf Wunsch kann das Tauchgepäck in der Tauchschule untergebracht werden.

Visa-Gebühren Burma

Die Visa-Gebühren für das tauchen in Burma sind abhängig von der Anzahl der Tage und wie weit man ins burmesische Gewässer reinfährt. Für eine Tauchsafari von 8 Tagen sind es zur Zeit 230 USD pro Person, die in Bar an der Grenze entrichtet werden müssen. Für solch ein Vorhaben empfiehlt es sich die Banknoten aus ihrem Heimatland mit zu bringen. Bitte beachten Sie das die Noten in einem einwandfreien Zustand sind, da beschädigte Banknoten nicht akzeptiert werden.

Nationalpark-Gebühren Thailand

Auf einer Tauchsafari von 4 Tagen in die Nationalparks von Similan und Surin Island ist eine Gebühr von 1600 THB zu entrichten. Die Summe setzt sich aus dem Eintritt von 800 THB für beide Nationalparks, Similan und Surin zusammen, plus 200 THB pro Tauchtag.

Essen

Das Essen in Phuket ist sehr abwechslungsreich und vielseitig. Restaurants aus aller Welt sind hier vertreten so das für jeden das Passende dabei sein dürfte. Die thailöndische Küche, ist was die Schärfe betrifft, mit etwas vorsicht zu geniessen. Die meisten Restaurants sind aber auf Touristen eingestellt und machen die Mahlzeiten so das es für Sie absolut okay ist

Das Essen auf den Tauchbooten ist eine Mischung aus thailändischer und internatinaler Küche. Morgens gibt es meistens amerikanisches Frühstück und zum Mittagessen thailändische Gerichte. Das Abendessen kann sehr unterschiedlich sein was auf die Nationalität der Gäste zurückzuführen ist. Die Küchechefs sind sehr flexibel und machen auf Wunsch auch vegetarische Gerichte oder Seafood.

Visum

Bei Ankunft erhalten Sie ein Visum für 30 Tage und haben die Möglichkeit bei einem längeren Aufenthalt dieses nochmal für 30 Tage zu verlängern. Die Verlängerung können Sie dann in Phuket bei der Immigration machen und kostet 1,900 THB. Sollten Sie sich mehere Monate in Thailand aufhalten wollen, so sollten Sie die thailändische Botschaft ihres Landes aufsuchen und sich dort ein Visum für den von Ihnen gewünschten Zeitraum ausstellen lassen.

Währung

Die Landeswährung ist der Baht und der Wechselkurs kann manchmal sehr wechselhaft sein. Kreditkarten wie Visa oder Mastercard werden in fast allen Geschäften und Hotels annerkannt. Um mal eine Vorstellung zu bekommen, kann man sagen das 100 Baht ca. 2.50 Euro sind.

Wetter

Das Wetter in Phuket besteht aus drei Klimaphasen, von November bis April ist Trockenzeit (Temperaturen über 30 Grad und Sonne) mit leichtem Wind aus Osten. Vom Mai bis Juli ist es dann sehr heiss mit Temperaturen über 35 Grad und den Rest des Jahres zwischen August un Oktober ist dann Regenzeit wo die Temperatur auch mal auf 25 Grad abfallen kann. Diese Jahrezeit ist für Strandliebhaber nicht unbedingt geeignet, es sind starke Strömugen und recht hohe Wellen in Verbindung mit ziemlich heftigem Wind.

Gesundheit

Tetanusschutz sollte vor dem Urlaub nochmal kontrolliert werden oder im Notfall erneuert werden. Empfohlen ist ebenfalls Schluckimpfung gegen Polio und Typhus. Nicht notwendig ist Malariaprophylaxe.