Tauchen Thailand im Nationalpark von Koh Haa
Koh Haa

Ungefähr 25km westlich von Koh Lanta befindet sich der Nationalpark von Koh Haa, eine kleine Inselgruppe bestehend aus fünf Inseln. Seit 2012 gehört jetzt auch Koh Haa zum Nationalpark von Thailand in der Andamanensee, genauso wie Similan und Surin Islands. Geöffnet ist der Koh Haa Nationalpark von Novemeber bis April und den Rest des Jahres bleibt er wegen der Wetterverhältnisse geschlossen.

Die Inselgruppe Koh Haa ist zum tauchen ein absolutes El Dorado, nicht nur weil es wenig Taucher hat. Nein, die Wasserqualität ist hier meistens Spitzenklasse und die Unterwasserwelt fantastisch. Es gibt hier mehr als 10 Tauchplätze von denen einer schöner ist als der Andere. Im allgemeinen sind alle Tauchplätze auch für Anfänger zugänglich, nur bei Ströhmung kann das Tauchen dann auch mal etwas schwieriger sein. Da Koh Haa ein Nationalpark ist, sind auch hier viele Ankerbojen gesetzt die die Tauchplätze markieren.

Tauchen bei Koh Haa mit einer Thailand Tauchsafari
Koh Haa

Zum Tauchen kommen Tagestourboote von Koh Lanta sowie Phi Phi Island und machen hier oft die Freiwassertauchgänge für die Tauchkurse. Es gibt auch einen kleinen Strand der für Nichttaucher sehr interessant ist und wo man super schnorcheln kann.

Auch Boote der Thailand Tauchsafari machen in Koh Haa regelmäßig Station, die Tauchsafari wird dann verbunden mit den beiden Tauchplätzen weiter südlich, Hin Daeng und Hin Muang. Die Tauchsafari Thailand kommen meistens von Phuket und sind in der Regel zwischen 2 bis 3 Tage lang. Die MV Giamani fährt jeden Freitag bis Sonntag die Tauchsafari über Hin Daeng, Koh Haa und Phi Phi Island.

Das Tauchen in Koh Haa ist im flacheren Bereichen sehr von Hartkorallen und in den tieferen Bereichen sehr mit Weichkorallen geprägt. Es gibt sehr viele Tisch und Hirschkorallen die teilweise wirklich riesig sind. Viele Gorgonien gibt es, wo man mit einem guten Auge auch Geisterfetzenfische finden kann. Im allgemein ist Koh Haa doch eher dem Makrobereich zuzuordnen, was nicht heißen soll das es hier kein Großfisch gibt. In der Hauptsaison von November bis April kommt es hier öfter zur Sichtung von Walhaien. Der Fischbestand von Koh Haa ist sehr beeindruckend und bietet eingentlich alles was man so in den Fischbüchern vorfindet.

Die Insel Koh Haa Neua verfügt über einen wirklich sehr spektakulären Tauchplatz, genannt „The Chimney“. Hier kann man den Auf oder Abstieg in einer Art Kamin machen.

Die Insel Koh Haa Yai hat einen Tauchplatz der sich „The Cathedrale“ nennt. Hier gehs in eine Höhle in der man auftauchen kann.

Unweit von Koh Haa Yai befindet sich Koh Haa Rock, ein Tauchplatz der an den Richelieu Rock erinnert. Da gibts so viel Fisch das man es kaum glauben kann.

Für weitere Informationen

Tauchen in Thailand - Anfragen & Buchen

 

Taucher Infos...

 

Anti Spam