Tauchen bei Koh Bida Nok in Phi Phi Island
Schwarzspitzen-Riffhai

Der südlichste Tauchplatz von Phi Phi Island ist Koh Bida Nok, ein Tauchplatz der sich wirklich lohnt. Täglich gehen Besucher von Phi Phi Island und von Phuket hier zum tauchen. Es sind nicht nur Tagestouren die hier zum tauchen gehen, es gibt auch eine Thailand Tauchsafari mit der MV Giamani, die hier auf ihrer Südtour zum tauchen kommen. Der ca. 50m hohe Felsen makiert den Tauchplatz und hat alles was man sich vorstellen kann. Wer beim Tauchen nicht viel Luft benötigt schafft es fast den Tauchplatz zu umrunden. Die Wasserqualität ist in Phi Phi Island normalerweise anständig, was Sichtverhältnisse so um die 20m sind. Es kommt immer etwas darauf an, wie sich das Wetter verhält und, wenn es starker Westwind ist kann es sein das die Sichtverhältnisse schon mal geringer sind. In der Hochsaison zwischen November und April ist das Tauchen bei Koh Bida Nok sehr zu empfehlen und sie Sichtverhältnisse sind super.

Bei Koh Bida Nok in Phi Phi Island zu tauchen ist für jede Ausbildungsstufe, Anfänger und Schnuppertaucher bewegen sich meistens in der südlichen Bucht wo man ein Tiefe von 7m vorfindert. Hier sind große Sandflächen und kl. Felsen, bewachsen mit Hartkorallen. Viel zu sehen gibts schon in der Bucht, die Schwarzspitzen-Riffhaie bewegen sich oft im Flachwasser, wo auch schlafend der Leoparden-Hai am Boden liegt. Von den Korallen ist die Bucht nicht so schön aber Fisch gibt es ohne Ende, so findet man hier viele Kaiserfische, Doktorfische und auch große Schwärme von gelben Schnappern.

Viele Zierfische gibts es beim Tauchen bei Koh Bida Nok
Der Imperator

Die Westseite von Phi Phi Leh zieht sich bis auf eine max. Tiefe von 30m runter und ist ein abfallendes Riff aus Kalksteinfelsen. Einige große Felsen liegen im Sand und sind schön mit Gorgonien bewachsen an denen Federsterne hängen. In der Tiefe sieht man öfter große Barsche die in kl. Höhlen ihr Versteck haben oder Muränen die sich durch die Korallen schlängeln. Am schönsten ist es näher am Riff, hier hat es kl. Durchgänge wo man tauchen kann und wo man findet Seeschlangen, die hoch und runter schwimmen genauso wie Schildkröten. Es gibt Kaiserfische, Papageienfische, Doktorfische und jede Menge Skorpionfische. Die Ströhmung kann kann in Phi Phi Island schon mal etwas heftiger werden wenn die Mondphase ungünstig ist. Der tiefere Teil der Westseite ist im Norden mit ca. 35m und hat einen sehr schönen Überhang, sollte die Ströhmung passen, sollten die erfahrenen Taucher ihren Tauchgang dort beginnen.

Für weitere Informationen

Tauchen in Thailand - Anfragen & Buchen

 

Taucher Infos...

 

Anti Spam